KATALOG

Hilfsrahmen für Seitenwagenanschluss
für BMW Boxer 1969 – 1996
     

 

Bild-Nr.

Bestell-Nr.

Bezeichnung

Preis, ohne MwSt

Preis, inkl.
19% MwSt

1 46519020217 Hilfsrahmen, komplett mit Anschlussschellen und Streben 671,43 € 799,00 €
2 46519020218 Lenkungsdämpfer 54,62 € 65,00 €
3 46519020219 Schelle für Lenkungsdämpfer 38,57 € 45,90 €
4 46519020210 Kugelgelenk für Lenkungsdämpfer 19,24 € 22,90 €
 

Grundsätzliches
Alle Modelle dieser Reihe eignen sich für den Seitenwagenbetrieb. Zum Anschluss ist ein Hilfsrahmen nötig, der rechts an den Rahmen der Maschine geschraubt wird. Generell wird ein 4-Punkt-Anschluss verwendet.
Der Hilfsrahmen ist eine Stahl-Schweißkonstruktion und wird mit verstellbaren Schellen an den Motorradrahmen geschraubt. Alle Befestigungen liegen so, dass die Toleranzen des Rahmens spannungsfrei ausgeglichen werden.
Er hat 2 untere Anschlusskugeln und oben 2 Flachbolzen. Die Schellen und Schrauben sind verzinkt, der Rahmen ist schwarz pulverbeschichtet und mit einer Prüfnummer versehen.

Zulassung
+ Das "TÜV"-Gutachten des Herstellers wird direkt an den von Ihnen angegebenen Gutachter oder Prüfstelle
gesandt und verbleibt dort.
+ Prinzipiell ist auch ein wahlweiser Eintrag des Seitenwagens möglich, der Hilfsrahmen kann an der Maschine verbleiben und stört das Solofahrverhalten nicht.
+ Der deutsche "TÜV" akzeptiert normalerweise keine Gussräder an Gespannmaschinen.
+ Eine Seitenwagenbremse ist nicht vorgeschrieben, die gesetzlich vorgeschriebene Bremsleistung kann mit Vorder- und Hinterradbremse des Motorrads erwirkt werden.
+ Ein Blinker ist für den Seitenwagen Pflicht, ein Bremslicht jedoch nicht.

Technische Anforderungen
+ Die Montagezeit für den Hilfsrahmen beträgt ca. 1-2 Stunden.
+ Die Rahmen der /5 Modelle sind weniger stabil und für den harten Einsatz mit 50PS / 37kW oder mehr nicht zu empfehlen. Eine Verstärkung des Lenkkopfes durch Knotenbleche ist in einer Fachwerkstatt möglich.
+ Da es für die R 45 keine kürzere Übersetzung gibt, ist dieses Modell nicht für den Seitenwagenbetrieb zu empfehlen.
+ Der Seitenwagenbetrieb ist mit den originalen Telegabeln möglich. Es muss jedoch mit erhöhtem Verschleiß und größeren Lenkkräften gerechnet werden. Es empfiehlt sich, die Gabelfedern mit einer Hülse stärker vor zu spannen.
+ Eine Vorderradschwinge ist von mehreren Anbietern erhältlich und kostet um 1.500,- €.
Sie ist stabiler als Telegabeln und verringert die Lenkkräfte durch einen kürzeren Nachlauf.
+ Beide möglichen Vorderradführungen sollten mit einem hydraulischem Lenkungsdämpfer ergänzt werden, um ein Flattern der Lenkung zu unterbinden.
+ Die Hinterradfederung kann durch stärkere Federn angepasst werden. Bei den späteren GS-Modellen reicht eine Vorspannhülse; die früheren G/S mit der kurzen Schwinge sollten mit einem hochwertigen Federbein, z. B. Wilbers, White Power, versehen werden.

Hilfsrahmen
Es sind drei Modellreihen zu unterscheiden, die jeweils einen anderen Hilfsrahmen benötigen:
/6 und /7: alle Modelle – erkennbar dadurch, dass die Rahmen unterhalb des Lenkkopfes ovale Rohre aufweisen.
Typ 247: alle Modelle bis zur R 100R Bj. 1996, auch GS mit Klappfußrasten, erkennbar an den runden Rohren mit 32 mm Durchmesser. Die letzten Baujahre haben einen etwas kürzeren Rahmen, der Hilfsrahmen kann leicht angepasst werden.
Typ 248: alle R 45 und R 65.
PD: für alle drei Hilfsrahmen gibt es je ein Sondermodell, das bei vergrößerten Zurüsttanks nötig ist.

Hilfsrahmen für andere Motorradtypen auf Anfrage!

 

 

HOME