Motorräder Seitenwagen Ersatzteile, Ausstellung und Verkauf


Wir sind ein privates Museum in Berlin-Kreuzberg und stellen ca. 30 alte Motorräder, einige Fahrräder und Mopeds, Motoren, Beiwagen und Zubehör aus. Das Museum besteht seit 1987. Die Ausstellungsstücke stammen aus den 20er bis 50er Jahren, sind restauriert oder wie vorgefunden ausgestellt. Das Museum hat Werkstattcharakter. Die Sammlung zeigt einen Querschnitt durch Technik und Design. Ein Schwerpunkt liegt bei den Marken NSU, BMW und HOREX. Die Sammlung Berliner Motorräder wird ausgebaut. 

Jahrzehntelang war hier der Erfinder und Bastler Wofner ansässig, der bereits in den 50er Jahren ein allradgefedertes Fahrrad hergestellt hat. 

Wir verfügen über ein umfangreiches Archiv mit alten Werbeprospekten, Betriebsanleitungen, Ersatzteilkatalogen und zeitgenössischen Büchern, das wir auf Anfrage zugänglich machen.

Der Ausstellungsraum ist ein alter Pferdestall auf dem ehemaligen Gelände der Berliner Dampfschifffahrtsgesellschaft. Wo früher der "eiserne Vorhang" am diesseitigen Ufer der Spree verlief, ist die Kreuzberger Mischung neu entstanden.

Das Museum ist Montag-Freitag von 10.00-17.00 Uhr und Samstag von 10.00-13.00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei.

Wir fertigen Teile für BMW- und HOREX-Motorräder und komplette STEIB-Seitenwagen.
Was wir nicht selbst herstellen, kaufen wir bei anderen Herstellern, so dass man bei uns jedes irgendwie verfügbare Teil für die genannten Marken, sowie für AWO, EMW und NSU-Quickly, gebraucht oder neu, bekommen kann.

Wir führen ein umfangreiches Sortiment an Büchern rund ums Motorrad, insbesondere Reproduktionen von Reparatur-Handbüchern und Ersatzteilkatalogen.

Für Film- und Ausstellungszwecke verleihen wir Motorräder.

Weitere Informationen können Sie einem Bericht des Tagesspiegels entnehmen. 



Klicken Sie auf die Bilder, um mehr von der Ausstellung und der Produktion zu sehen!

 

 

Museum